Die Erstunterzeichner

  

Als Wirtschaftsethik-Berater begleite ich seit 2003 Unternehmen und Organisationen bei ihren Anstrengungen, nachhaltig, verant-wortungsbewusst und reflektiert zu wirtschaften. Durch die Heilbronner Erklärung habe ich mich erstmals auch persönlich und formell durch die Unterzeichnung eines Dokuments auf Nachhaltigkeitsapekte verpflichtet. Über den ansprechenden und für mich sehr stimmigen Text hinaus haben mich vor allem zwei Aspekte motiviert mitzuwirken: Die Erklärung soll von den Unterzeichnenden in einem überschaubaren Prozess eingelöst werden - den Worten folgen Taten. Und: In einem Pilot-Prozess sollten die Erstunterzeichner eine Methodik und Instrumente entwickeln, die besser auf die Bedarfe kleiner und mittelständischer Unternehmer passen als zum Beispiel der Global Compact oder eine ISO 26.000.


Erstunterzeichnende mit ihren Urkunden bei der DNWE-Tagung 2012 ...

... und am Ende des Pilot-Prozesses 2015:



Die Firmen, die den Pilot-Prozess bis zu Ende mitgemacht haben, sind: