Organisationsentwicklung

  

 ... damit Ihre Organisation Ihre Arbeit auch wirklich unterstützt!

  • Bestandserhebung und Analyse von
    Ablauf- und Aufbau-Organisation

  • Schwächen-Stärken-Analyse

  • Identifikation von Engpässen ("Flaschenhälsen") und
    mangelhaften Schnittstellen

  • Ausarbeitung einer Soll-Situation

  • Auswahl der Schritte und Methoden zur sukzessiven
    Umsetzung von Verbesserungen

  • Einbeziehung der Betroffenen (Führungskräfte, Mitarbeitende, ggf. auch Lieferanten, Kunden, etc.)


Organisationsethik - wenn Sie neben der betrieblichen Wert-Schöpfung auch eine
allgemeine Wert-Schätzung in Ihrer Organisation verankern wollen ...

Unter Begriffen wie Nachhaltigkeit oder CSR (corporate social responsibility) verbirgt sich eine zentrale Erkenntnis der wirtschaftsethischen Diskussion der letzten 15 Jahre: Nicht nur Individuen tragen Verant-wortung - auch Organisationen haben eine wirtschaftsethische Relevanz. Denn wie die Organisation aufgebaut ist und wie ihre Abläufe funktionieren, hat Einfluss auf moralisch erwünschtes Handeln der Mitarbeitenden, kann es also fördern oder behindern.

Diesem Thema widmet sich die Organisationsethik. Ihr Ziel ist es, Aufbau- und Ablauf-Organisation so zu gestalten, dass erwünschtes Handeln der Individuen in der Organisation nicht behindert sondern gefördert wird. Das Ziel ist dabei eine im umfassenden Sinne nachhaltige Organisation. Zu den oben schon genannten Schritten einer Organisationsberatung (ökonomischer Aspekt der Nachhaltigkeit) kommen dann die Aspekte der Ökologie, der Sozialverträglicheit und des Schutzes der Möglichkeiten kommender Generationen hinzu.  Daraus ergeben sich für eine Organisationsberatung zusätzliche Aufgaben, die aber meistens praktisch mit betriebswirtschaftlichen kombiniert werden können:

  • Bestimmung und Abgrenzung der Ziele vom Sinn der Organisation

  • Klärung von Vision und Mission (auch als Grundlage für Leitbild-Prozesse)

  • Entwicklung und Implementierung eines Leitbildes

  • Weitere wichtige Bausteine, um das Leitbild im Alltag mit Leben zu füllen:
    - Nachhaltigkeits-Beauftragte/r
      ("Pflege" des Leitbilds, Ansprechperson für Werte-Fragen)
    - Ethik-Kommission
      (Förderung und Überwachung organisationsethischer Schritte)
    - Werte-Audit
      (Ausrichtung der gesamten Organisation auf werte-orientiertes Management)
    - Werte-Orientierungs-Training
      (Workshops und Seminare für Teams und Führungskräfte)